Therapieverfahren

Fällt es Ihnen schwer in der Dunkelheit zu sehen? 

 

Setzt die Altersfehlsichtigkeit langsam ein?

 

Leiden Sie oft an trockenen oder entzündeten Augen?

 

Wurde bei Ihnen ein grüner oder grauer Star im Anfangsstadium festgestellt? 

 

Oder eine Makuladegeneration?

 

Krankheiten entstehen oft durch eine Störung im Fluss der lebensnotwendigen Energie. Jede Energiebahn,

die sich durch den Körper zieht,  versorgt bestimmte Organe im Körper, d.h. das eine Nadelung  an einem Meridianpunkt

den Energiefluss des jeweiligen Organs aktviert.

So wird die Akupunktur gerne eingesetzt den Stoffwechsel zu aktivieren und  die Selbstheilung der Gefäße anzuregen .

Die Augenakupunktur ist ein alternativmedizinisches Verfahren zur Behandlung von Augenkrankheiten.

 

Die Augenakupunktur wurde in den achtziger Jahren von dem Dänen John Boel entwickelt, in Deutschland wurde

erstmals 1996 genadelt.

 

Genadelt wird nicht in die Augen, sondern an bestimmten Akupunkturpunkten, meistens um die Gelenke herum, um die entsprechenden Energiebahnen (Meridiane) zu aktivieren.

 

Die Augenleiden können zwar nicht vollständig geheilt werden,es kann jedoch ein Fortschreiten der Erkrankung verhindert

oder eine Verbesserung der Symptomatiken erzielt werden.